3 Gesichter – 1 Kern

1455 XL - ab Baujahr 1982

Aus früheren Beiträgen kennen Sie bereits den 1455XL der Firma IHC. Die Zugabe A in der Modellnummer steht für Allrad (4WD). Er war damals das größte von International Harvester gebaute Modell. Im Laufe der Zeit erfuhr er mehrere Designänderungen die wir Ihnen heute etwas genauer vorstellen möchten.

Der 1455 war die IHC-Antwort auf die veränderten Anforderungen in der deutschen Landwirtschaft, die mehr PS und damit größere und leistungsfähigere Schlepper nachfragte. Entstanden ist der 1455XL durch die Erweiterung des bereits vorhandenen 1455 Modells durch die neue „XL-Kabine“ im Jahr 1981.

1455 XLA - ab Baujahr 1985

Die in Zusammenarbeit mit Porsche entwickelte Kabine sorgt nicht nur, durch den integrierten Überrollbügel für mehr Sicherheit, sondern schafft durch die Verlagerung des Tanks für mehr Platz im Innenraum. Zudem ermöglichen die gefilterte Belüftung und die optionale Klimaanlage ein angenehmes Arbeiten.
Der klassische Raster-Kühlergrill des IHC war sicherlich weniger modern als seine Nachfolger- er besticht jedoch bis heute mit seinem zeitlosen, robusten Design.

Während des Zusammenschlusses der von IHC und CASE zu einem Markennamen CASE-IH im Jahr 1986 wechselt nicht nur die Farbenkombination weg vom klassischen rot-weiß der IHC Traktoren, sondern auch das traditionelle Gesicht.

Die Case-Ausführung besitzt eine flächige Front mit dominanteren Scheinwerfer, schwarzem Kühlergrill, grauen Felgen, schwarzem Türrahmen und schwarzem A-Holm. Die einst kantige Form weicht einem abgerundeten, weicheren Erscheinungsbild in den Farben rot-schwarz.

1455 XL - ab Baujahr 1996

Wenig später wird die Farbe Silber ergänzt und der 1455 XL erhält sein endgültiges Aussehen.

Der Case 1455 XL war und ist ein vielseitig einsetzbarer Standardschlepper. Er wurde als ein beachtliches Tier in seiner Blütezeit angesehen. Die letzten in Neuss gebauten Traktoren waren leistungsfähige, leicht zu bedienende Traktoren, die auch schwierige Situationen meisterten. Von 1981 bis 1996 verließen rund 7.600 Stück das deutsche Werk. Er war damit weltweit der letzte Schlepper, der von International Harvester konstruiert und noch elf Jahre nach Zusammenschluss mit Case gebaut wurde.

Technische Daten:

Der Case IH 1455 XL ist mit einem IH-6-Zylinder-Viertakt-Dieselmotor DT-402 ausgestattet. Dieser Motor verfügt über eine Turboaufladung und Direkteinspritzung. Aus über 6,5 Litern Hubraum standen 145 PS (107 KW) zur Verfügung.

Das IH-Synchron-20+9-Getriebe hat eine Zweifachkupplung. Die fahrunabhängige Motorzapfwelle ist bei 540+1000/min umschaltbar. Neben einer lastschaltbaren Differentialsperre besitzt dieser Case Traktor eine hydraulische Betriebsbremse mit Einzelradbremsung. Für die Allradachse wird eine Scheibenbremse verwendet. Eine hydraulische Lenkung erleichtert die Handhabung. Die Planetenlenktriebachse Typ APL 3054 ist mit Doppelkreuzgelenken und einem automatischen Selbstsperrdifferential ausgestattet. Ein hydraulischer Kraftheber sorgt für die nötige Power beim Ausheben schwerer Anbaugeräte.

Insgesamt vier Steuergeräte stehen zur Verfügung. Mit 200 Litern ist das Fassungsvermögen des Kraftstofftanks ausreichend für längere landwirtschaftliche Arbeiten. Das Frontgewicht ist mit einem eingegossenen Zugmaul ausgestattet.

Die Höhe der automatischen Anhängerkupplung des Case IH 1455 XL kann verstellt werden. Die Vorderräder besitzen Kotflügel. Das integrierte IH Control Center verfügt über eine Iso-mount-Lagerung, ein Hochleistungsgebläse und eine Heizung. Bei Bedarf kann Funk oder Radio eingebaut werden. Vier serienmäßige Arbeitsscheinwerfer vereinfachen das Arbeiten bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Die Heck- und Seitenfenster des Traktors sind ausstellbar. Rechts und links können die Türen abgeschlossen werden.

Passende Ersatzteile für den 1455Xl und viele weitere finden Sie unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.